Ein Augenblick mag flüchtig sein. Können wir ihn einfangen?

In Wort und Bild? PORTRESIE DE FEMME zeigt in Porträt und Poesie die unendliche Couleur von Frauen jeden Alters. Frauen, die sich an ganz unterschiedlichen Lebenspunkten befinden. Die Entscheidungen treffen, abwarten, weitergehen, ankommen, zusammenfinden, entdecken, vergessen. 

 

In unserer schnellen, medialen Welt fehlt uns die Wertschätzung des Augenblicks. Und der Raum für Poesie. Mit unserem Projekt schenken wir beidem eine Bühne. Um andere Frauen zu inspirieren, um Momente,

vielleicht sogar für immer, zu konservieren und um zu zeigen, dass wir uns in all unserer Unterschiedlichkeit oft in der Anderen wiederentdecken können. 

 

ROLLENRAUSCH

"Welche Rolle spiele ich in meinem eigenen Leben? Es gibt Tage, da sitze ich weit außen, in sicherem Abstand, und fühle mich, als gäbe ich nur Regieanweisungen. Regieanweisungen an mich selbst im eigenen Alltag. Ich stehe neben mir. Bewusst. Reflektiere und beobachte. Du sollst heiraten, haben sie gesagt. Kinder bekommen, ein Haus bauen, einen guten Beruf ausüben. 

 

Ich will frei sein. Mich künstlerisch ausdrücken durch meine Filme. Unabhängig von allem – außer meiner Kreativität und der Kraft, die ich freisetze, wenn ich mich einsetze. Für Menschen wie mich. Für eine selbstbestimmte Sexualität. Für Gleichberechtigung und Sichtbarkeit von BIPOC. »Sie will, was sie will«. Ein just veröffentlichter Dokumentarfilm von mir. Ich zeige Frauen in ihrer sexuellen Selbstermächtigung. Von 25 bis 70 Jahren. Auch ich will, was ich will. Einfach so. Aus mir heraus. Ohne Konventionen."

ÜBER UNS

 

PORTRESIE DE FEMME – das sind

Luise Aedtner und Lara Leonie Keuthen. Wir sind Fotografin und Autorin und leben in München und Hamburg. Kennengelernt haben wir uns in den Bergen – zwischen Stricklieseln und Snowboards. Und mit dem guten Gefühl im Herzen, dass wir gemeinsam neue Geschichten schreiben werden.

Lara&Luise_07.jpg